Startseite Besucher Führungen Individuelle Gruppenführungen

Individuelle Gruppenführungen

Die Papiermacherstadt bietet sich wegen ihrer verkehrsgünstigen Lage im Murgtal als idealer Ausgangs- und Zielpunkt für Ausflüge an. In einer Wandergruppe, einem Kegelverein, einer Reisegesellschaft oder in einem Betriebsausflug macht das ganz besonders viel Spaß. Ob mit dem eigenen Bus, mehreren PKW oder am liebsten mit der Stadtbahn, in Gernsbach sind Sie immer willkommen.

Neben einer Stadtführung sind zahlreiche Themen- und Naturführungen möglich - zu Ihrem Wunschtermin.
Sprechen Sie uns gerne an!

Um Ihnen eine einfache Planung zu ermöglichen, haben wir nachstehend einige Vorschläge für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Zeit in Gernsbach erlebnisreich und angenehm gestalten können.

Bei den jeweiligen Beschreibungen der Führungen finden Sie die Preise für Ihre Gruppe. Der dort angegebene Preis gilt dann jeweils für die maximal angegebene Personenzahl. Sollte Ihre Gruppe mehr Personen umfassen, bieten wir Ihnen auf Anfrage gerne eine/n weitere/n Stadtführer/in an. Der angegebene Preis gilt immer pro Stadtführer/in.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Stadtführung durch die Gernsbacher Altstadt

Stadtführung durch die Gernsbacher Altstadt

Menschen bei einer Stadtführung

Die Stadtführer(Innen) führen Sie durch die historische Altstadt Gernsbachs.
Bei der Stadtführung erfahren die Gäste viel Wissenswertes rund um die 800-jährige Geschichte der Stadt im Herzen des wildromantischen Murgtals.
Die historische Altstadt beeindruckt mit vielen historischen Gebäuden und lädt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, den Brunnen und der gut erhaltenen Stadtbefestigung zum Verweilen ein. Eines der wohl bekanntesten Gebäude der Region ist das Alte Rathaus, ein in der Spätrenaissance erstellter Sandsteinbau, der den Wohlstand der Murgschifferfamilie Kast dokumentierte. Ebenso sehenswert sind die beiden Stadtkirchen, die Zehntscheuern sowie der einzige heute noch stehende Wehrturm, der Storchenturm.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- € pro Stadtführer/in
Treffpunkt: Es sind mehrere Orte möglich, je nachdem wie Sie anreisen bzw. Ihren Tag in Gernsbach planen.
Gruppengröße: maximal 20 Personen pro Stadtführer/in möglich
Tipp: Übernachtungsgäste in Gernsbach erhalten eine Stadtführung während ihres Aufenthaltes in Gernsbach kostenlos. Bitte sprechen Sie uns an!

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Nachtwächterführung durch die Gernsbacher Altstadt

Nachtwächterführung durch die Gernsbacher Altstadt

Nachtwächter mit Laterne
Quelle: S. Dürr

Das Eidbuch der Stadt Gernsbach und Akten des Stadtarchivs über Nachtwächter, Laternenanzünder und Polizeidiener zeigen uns, dass seit dem Mittelalter nachts Wächter durch die Straßen patrouillierten. „Bewahret Feuer und Licht, dass euch Gott behuet!“, so lautete ihr Ruf. Aber auch die Einhaltung der Sperrstunde in den vielen Wirtshäusern mussten sie im Blick behalten. Das führte 1790 zu einem Aufstand, zu dessen Niederschlagung die Obrigkeit sogar einen Trupp Husaren schickte.
Die Wächter verdienten so wenig, dass sie auch am Tag arbeiten mussten, wodurch es öfter zu „Exzessen“ kam. Auf dem Rundgang tauchen die Gäste ein ins Gernsbacher Nachtleben, wobei die Begegnung mit übersinnlichen Erscheinungen nicht ausgeschlossen ist.
Stadtführerin: Dr. Cornelia Renger-Zorn

Fakten zur Führung
Treffpunkt: Altes Rathaus
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Hinweis Max. Teilnehmerzahl 20 Personen

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Sektempfang im Katz'schen Garten

Sektempfang im Katz'schen Garten

Der Brunnen und das Teehaus im Katz'schen Garten

Ein Hauch von Exotik erwartet die Besucher in dem idyllischen am Murgufer im Herzen der Stadt gelegenen kunsthistorischen Garten, der mit seinen barocken Formen und einer Sammlung von alten Skulpturen im Focus der Gartenliebhaber steht. Dem besonders milden Klima ist es zu verdanken, dass im Katz'schen Garten eine mediterane Pflanzenvielfalt entstanden ist, die in dieser Form mit den Gärten an den oberitalienischen Seen verglichen werden kann.

Im Teehaus, umgeben von meterhohen schattenspendenden Palmen, heißen wir Sie und Ihre Gruppe wenn Sie mögen bei einem nach Ihrem Wunsch gewählten Getränk sowie Häppchen herzlich willkommen.

Fakten für einen Empfang
Dauer: nach Absprache
Kosten: Gruppenpauschale je nach Personenzahl (ab 45 €) zzgl. verzehrte Speisen und Getränke.
Preise auf Anfrage.
Treffpunkt: Katz'scher Garten (Pavillon)

Kontakt Empfänge und Events

Katz'scher Garten Service
Tanja Illig
Telefon 07224 5682
Mobil 0170 115 2288
E-Mail: tanja.illig@gmx.de

Ritter und Rose

Ritter und Rose. Gräfin Johanna führt durch das Gernsbach der Ebersteiner.

Vom Zeitalter der Ritter im Hochmittelalter bis ins 17. Jahrhundert wurde Gernsbach vom Geschlecht der Ebersteiner beherrscht. Gräfin Johanna, eine würdige Dame der Renaissance (alias Dr. Cornelia Renger-Zorn), kennt sich als „Insiderin“ in der Geschichte ihrer Familie bestens aus und bietet den Besuchern bei einem Rundgang Einblicke in Historie und anekdotische Begebenheiten. Als Ehefrau Wilhelms IV., der 1556 im Murgtal den Protestantismus einführte, kann sie den Schleier um manches Denkmal lüften. Aber auch von den Schicksalen ihrer gräflichen Vorgänger und Nachkommen weiß sie Dramatisches zu berichten.
Wenn die Umstände es erlauben und die Geister der Vergangenheit gnädig gesinnt sind, gelingt es vielleicht sogar, weitere Persönlichkeiten aus dem Dunkel der Geschichte heraufzubeschwören.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: Altes Rathaus Gernsbach
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Die Glasfenster von Sankt Jakob

Die Glasfenster von St. Jakob

Die St. Jakobskirche von außen
Quelle: Stadt Gernsbach

Die St. Jakobskirche ist die älteste Gernsbacher Kirche. Seit dem Mittelalter ist sie nicht nur ein Ort des Glaubens sondern auch der Stadtgeschichte. Im Mittelpunkt der Führung mit Dr. Irene Schneid-Horn stehen neben weiteren Kunstobjekten die prächtigen Glasfenster von Albert Birkle.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 60,- €
Treffpunkt: St. Jakobskirche
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Die Liebfrauenkirche - Wallfahrt, Wehrturm, Waschbeton

Die Liebfrauenkirche - Wallfahrt, Wehrturm, Waschbeton

Die Liebfrauenkirche St. Marien von außen
Bildquelle: Stadt Gernsbach

Die stadtbildprägende Liebfrauenkirche entstand aus einer Wallfahrtskirche und verfügt über einen mächtigen Turm, der einst als Wehrturm diente. Im Rahmen der Führung mit Dr. Irene Schneid-Horn wird die Bau- und Kunstgeschichte des Gotteshauses von ihren Anfängen im 14. Jahrhundert bis zu den Renovierungen in den 1970er Jahren beleuchtet. Bei der Besteigung des Turmes wird auf alte Bautechniken aufmerksam gemacht. In der Glockenstube sind fünf funktionierende Glocken zu bewundern und - mit Glück - auch zu hören.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 60,- €
Treffpunkt: Liebfrauenkirche St. Marien
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Auf den Spuren der Rose - das Wirken der Ebersteiner in Gernsbach

Auf den Spuren der Rose - das Wirken der Ebersteiner in Gernsbach

Wappen Ebersteiner Rose im Türportal
Quelle: Dr. I. Schneid-Horn

Die 800-jährige Geschichte Gernsbach ist aufs Engste mit den Grafen von Eberstein verbunden. In der Stadt haben sie viele Spuren hinterlassen, die bis heute für jedermann - auch ohne viel
Geschichtswissen - zu erkennen sind. Die fünfblättrige Rose, ihr Wappen, begegnet dem wachsamen Auge an vielen Stellen im Stadtbild. In der Führung mit Dr. Irene Schneid-Horn werden anschaulich die Geschichte und das Wirken der Ebersteiner in Gernsbach und Umgebung geschildert.

Fakten zur Führung
Treffpunkt: Stadtbrücke, Nepomukstatue
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 60,- €
Gruppengröße: max. 20 Personen
   

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Führung auf dem Sabbatweg

Führung auf dem Sabbatweg

Alte Synagoge Gernsbach
Quelle: R. Meier

Die Stadtführung mit Sabine Giersiepen, Regina Meier und Dr. Irene Schneid-Horn vom Arbeitskreis Stadtgeschichte führen zu den Orten des einstigen jüdischen Lebens in Gernsbach. Damit soll der einstige Gang der Familien jüdischen Glaubens aus ihren Wohnungen zur Synagoge in der Austraße nachempfunden werden. So soll die Geschichte der Gernsbacher jüdischen Glaubens, die einst in Gernsbach ihre Lebensmitte hatten, erfahrbar gemacht und vor dem Vergessen
bewahrt werden.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- € pro Stadtführer/in
Treffpunkt: Kornhaus
Gruppengröße: maximal 20 Personen pro Stadtführer/in möglich
Hinweis: Broschüre "Sabbatweg" für 5 Euro in der Touristinfo erhältlich.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Sonnenuhren Führung

Sonnenuhren Führung

Bahnhofsvorplatz mit drei verschiedenen Sandstein-Sonnenuhren
Quelle: G. Schäuble

Sie sehen bei dieser Exkursion mit Gerhard Schäuble Sonnenuhren in ihrer Formen-Vielfalt und vor allem ganz unterschiedliche Systeme. So begegnen Sie einer Würfel-, einer erdachsparallelen-, unterschiedlichen Horizontal- und Vertikaluhren, zwei Globus-Uhren sowie Wanduhren. Jedes dieser Exemplare stellt ein Unikat dar. Außer der üblichen Darstellung der Tageszeiten sind auf den Globusuhren auch die Tages- und Jahresabläufe, z.B. die Jahreszeiten, Tag- und Nachtzeiten und die Dämmerzonen in Echtzeit ablesbar. Die Grundmerkmale und Unterschiedlichkeiten der einzelnen Objekte werden erläutert und es wird die Handhabung der Zeitablesung erklärt und in der Praxis ausprobiert. Angesprochen wird auch Geschichte und Entwicklung dieser Zeitmesser und allgemein Interessantes zu Zeit, Zeitmessung und astronomischen Gegebenheiten.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: nach Absprache
Gruppengröße: maximal 15 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Baumführung im Kurpark

Baumführungen im Kurpark

Blick in den Gernsbacher Kurpark
Blick in den Gernsbacher Kurpark

Im Kurpark gibt es eine vielfältige Sammlung interessanter Bäume zu bestaunen. Die Führung mit Gisela Plätzer informiert zu einheimischen und exotischen Bäumen, alten Baumriesen, zu jüngeren Bäumen
und Neupflanzungen, die jüngst gefällte kranke Bäume ersetzen. Bäume in Parkanlagen sind etwas Besonderes: Dank des meist großen Platzangebots erreichen sie ihre typische Wuchsform
und Größe, die an anderen Standorten oft nicht zu sehen sind. Über 80 besondere Bäume gibt es im Kurpark, die in einer Initiative von Gisela Plätzer mit Unterstützung von Rudolf Koch aus
über 200 bestimmten Bäumen ausgesucht und beschildert wurden. Kommen neue Bäume hinzu, werden diese – wie die bisherige Auswahl beschilderter Bäume beschrieben. Zu erfahren ist bei der Führung neben Informationen zur Botanik – z. B. zu Blüten, Früchten, Blättern, Herkunft – auch der ökologische Nutzen für Vögel und Insekten, zur Verwendung spezifischer Inhaltsstoffe einzelner Baumteile, zur Holznutzung und Interessantes zur Kulturgeschichte.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: vorderer Parkplatz Kurpark
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Führung um Schloss Eberstein

Führung um Schloss Eberstein

Wanderer beim Weinberg von Schloss Eberstein
Quelle: Stadt Gernsbach

Das Schloss Eberstein ist das Wahrzeichen des Murgtals, es liegt 130 m über der Murg auf einer Felsnase, inmitten üppiger Vegetation. Es thront seit mehr als 700 Jahren hoch über dem romantischen Murgtal. Im 13. Jahrhundert erbaut durch die Grafen von Eberstein. Es wird ihre Geschichte mit dem Glanz und Niedergang erzählt. Das Schloss ging im Jahr 2000 in Privatbesitz über und wurde seitdem liebevoll restauriert. Ebenso wurde der Weinberg auf fünf Hektar in Südlage neu und terrassiert angelegt. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Tal, die Orte Obertsrot und Hilpertsau, diese entstanden durch Waldrodung und wurden erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt. Die Führung macht Marlene Pipitone.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: vor dem Schloss
Gruppengröße: maximal 15 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Kräuterspaziergang rund um Gernsbach

Kräuterspaziergang rund um Gernsbach

Kräutergarten
Quelle: P. Grünberg

Die Kräuterspaziergänge sind kleine Wanderungen mit einer Wegstrecke von ca. 3 – 4 km. Dabei erfahren die Teilnehmer nicht nur Wissenswertes über die Heilpflanzen und ihre Begleiter, sondern lernen diese auch anzuwenden. Themen sind unter anderem die richtige Zubereitung von heilkräftigen Tees, die Kunst eine Salbe anzurühren, kulinarische Zubereitungen und vieles mehr. Geeignet für alle, die Spaß an der Natur haben
Kräuterführerin: Petra Grünberg

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: individuell nach Absprache
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich
Hinweis: Findet bei jedem Wetter statt.
Auf Anfrage Führung mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Fitness- und Gesundheitswanderung

Fitness- und Gesundheitswanderung

Bachlauf mit zugewachsenen Steinen im Reichenbachtal
Bild B. Gerstner

Fit in den in den Frühling, wandern durch die erwachende Natur und Gymnastik an schönen Plätzen -  all dies bietet die Fitness-und Gesundheitswanderung. Gehen und intensiv bewegen, dehnen und entspannen wechseln sich auf dieser Wanderung ab. Zwischen den Gymnastikeinheiten gehen die Teilnehmer zügig voran, es bleibt aber auch Zeit zum Schauen und Genießen.
Bitte feste Schuhe, dem Wetter angepasste, flexible Kleidung, eine Sitzunterlage und ausreichend Getränke mitbringen.
Schwarzwaldguide: Bernhard Gerstner


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 5 Stunden
Länge: ca. 8 km
Kosten: 75,- €
Treffpunkt: Bushaltestelle Hilpertsau Abzweig Reichental.
Parkplätze direkt an der Haltestelle.
Fahrt zum Parkplatz Orgelfelsen mit Fahrgemeinschaft.
Gruppengröße: maximal 15 Personen möglich
Hinweis: Für Familien (mit Kindern ab 6 Jahren) und Erwachsene

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Wanderung zu meinem Lieblingsplatz - Der Dachsstein

Wanderung zu meinem Lieblingsplatz. Der Dachsstein hoch über dem romantischen Murgtal

Dachstein Aussicht, B. Gerstner
B. Gerstner

Die Tour führt von Gernsbach–Hilpertsau über Streuobstwiesen und auf einsamen Pfaden durch Mischwald hinauf zu imposanten Felsformationen. Für die Anstrengungen beim Aufstieg durch den Rockertwald werden die Teilnehmer mit herrlichen Ausblicken belohnt. Hier oben genießt man die Ruhe abseits touristischer Hotspots.
Eine fantastische Aussicht über das Murgtal und dem Schwarzwald, umgeben von mächtigen Baumkronen machen die Rast auf dem Granitfelsen zum unvergesslichen Erlebnis. Bitte feste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung, eine Sitzunterlage, Getränke und ein kleines Vesper mitbringen.
 
Schwarzwaldguide: Bernhard Gerstner

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Fakten zur Führung
Treffpunkt: S-Bahnhaltestelle Hilpertsau
Dauer: Ca. 5 Stunden
Länge: ca.12 km. 500 Höhenmeter
Kosten: 75,00 €
Anmeldung: Eine Anmeldung ist unter Telefon 07224 64444 oder E-Mail: touristinfo@gernsbach.de unter Angabe der Kontaktdaten erforderlich. 
Hinweis: Für Familien (mit Kindern ab 8 Jahren) und Erwachsene.
Max. 15 Personen

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Wasser, Wald und Bäume - Wanderung vom Quellhorizont ins Murgtal

Wasser, Wald und Bäume - Wanderung vom Quellhorizont ins Murgtal

Bachlauf mit zugewachsenen Steinen im Reichenbachtal
Quelle: B. Gerstner

Wanderung zum Quellhorizont

Aus welchen Quellen speist sich der Reichenbach? Warum entspringen die Quellen gerade an diesen Stellen?  
Welche Bäume stehen am Weg und wie kann man sie bestimmen?
Die Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie inmitten wunderschöner Natur mit Ausblicken zum Genießen. Die 8 km lange Wanderung unter der Leitung von Schwarzwaldguide Bernhard Gerstner,  verläuft vom Schwimmbad Reichental teilweise steil bergauf, durch das obere Reichenbachtal bis zum Orgelfelsen und Flachsland, vorbei an “uralten“ Bäumen, interessanten Felsformationen zurück zum Ausganspunkt.
Bitte feste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung, Getränke und ein kleines Vesper mitbringen, ebenso Kondition für ca. 300 Hm. im Anstieg.

Für wen: Geübte Wanderer, Familien (mit Kinder ab 8 Jahren)
Die Tour dauert ca. 5 Stunden.

Die Wanderung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist unter Telefon 07224 64444 oder E-Mail: touristinfo@gernsbach.de unter Angabe der Kontaktdaten erforderlich. Kurzentschlossene ohne Anmeldung sind herzlich willkommen, sofern noch Plätze frei sind, die Kontaktdaten werden dann vor Ort abgefragt. Falls die Führung bereits frühzeitig ausgebucht sein sollte, wird dies rechtzeitig bekanntgegeben.
Die Teilnehmer werden gebeten, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Fakten zur Führung
Treffpunkt: Parkplatz Schwimmbad Reichental
Dauer: ca. 5 Stunden
Länge: ca. 8 km
Kosten: 75,- €
Anmeldung: Eine Anmeldung ist unter Telefon 07224 64444 oder E-Mail: touristinfo@gernsbach.de unter Angabe der Kontaktdaten erforderlich. 
Hinweis: Für Familien (mit Kindern ab 8 Jahren) und Erwachsene.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Führung Kunstweg am Reichenbach

Führung Kunstweg am Reichenbach

Heuhütten und Bachlauf im Reichenbachtal
Quelle: compusign, J. Gerstner

Der Waldpfad entlang dem Reichenbach bildet eine idyllische Kulisse, teils ergänzt, teils durchbrochen von über 40 Werken unterschiedlicher Künstler. Treffpunkt für Interessierte ist am Beginn
des Weges beim Parkplatz nach der Gewerbeansiedlung. Die etwa zweieinhalbstündige Begehung bietet interessante Erläuterungen der Kunstwerke.
Die Führung macht ein Mitglied des Vereins Kunstweg am Reichenbach e.V.

Fakten zur Führung
Treffpunkt: Infotafel am Fuße des Kunstweges nach der
Gewerbeansiedlung. Abzw. Reichentaler Straße.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Länge: ca. 6 km
Kosten: auf Anfrage
Hinweis: Gruppen auf Anfrage unter info@kunstweg-am-reichenbach.de

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Historischer Rundgang - Reichental früher und heute

Historischer Rundgang - Reichental früher und heute

Fachwerkhäuser beim Fischaufstieg an der Kelter
Quelle: Stadt Gernsbach

Der Ortsteil Reichental verkörpert ein typisches Dorf im Nordschwarzwald. Fachwerkhäuser schmücken den Ort. Spannend und abwechslungsreich geht der Rundgang durch enge Gassen an den mächtigen Fachwerkhäusern vorbei. Viele Gebäude bergen von alters her eigene interessante Geschichten, egal ob Getreidemühle, Ölmühle, Sägemühle, altes Rathaus, Kelter, Wagnerei, Schmiede, dubiose, längst vergangene Wirtshäuser und vieles mehr. Interessant ist auch die Entwicklung des Dorfes vom Kienspan bis zum elektrischen Licht, vom Brunnen zu fließend Wasser in den Häusern  oder vom Kirchgang nach Weisenbach zur selbstständigen Pfarrei.
Die Führung macht Anton Knapp.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: Johannesplatz
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Führung Waldmuseum Reichental

Führung Waldmuseum Reichental

Menschen betrachten die Vollgatter-Säge im Waldmuseum
Quelle: Touristinfo Gernsbach

Seit September 1990 ist das gemeindeeigene Sägewerk ein Museum - ein Waldmuseum.
Es dokumentiert beeindruckend die verschiedenen, anstrengenden Tätigkeiten der Einwohner Reichentals im Wald und veranschaulicht die damaligen Waldberufe. Es steht  als einziges Museum im mittleren Murgtal beispielhaft auch für die Forstwirtschaft. Das Waldmusuem Reichental beinhaltet fünf Themenbereiche, beginnend mit dem geologischen Aufbau, den Baumarten, den damaligen Waldberufen, der Nutzung des Waldes bis hin zu den Zusammenhängen von Wald, Wild und Jagd.
Mittelpunkt der Ausstellung sind das Vollgatter und die Besäumkreissäge aus dem Jahre 1949, mit denen die mächtigen Stämme aus dem Reichentaler Wald verabeitet wurden.
Museumsführer sind Günter Knapp und Winfried Wolf (Arbeitskreis Waldmuseum).

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: auf Spendenbasis
Treffpunkt: Waldmuseum Reichental
Hinweis: Von Mai bis Oktober können Führungen vereinbart werden mit
Günter Knapp, Telefon 07224-40219
Winfried Wolf, Telefon 07224-6585057

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Stadtführung in Baden-Baden

Stadtführung in Baden-Baden

Trinkhalle in Baden-Baden
Quelle: G. Plätzer

Die Touristinfo Gernsbach bietet für interessierte Bürger und Gäste Führungen durch  die Kurstadt Baden-Baden auf den Spuren des römisch-kaiserlichen Bades "aquae aurelia" und der Sommerhauptstadt Europas - "la capitale d'été" an.
Interessierte fahren mit der Stadtführerin Gisela Plätzer mit dem Bus nach Baden-Baden.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 45,- €
Treffpunkt: Tourist-Info Gernsbach
Gruppengröße: maximal 10 Personen möglich
Hinweis: Fahrkarte nach Baden-Baden auf Selbstkostenbasis.
Gäste mit der KONUS-Karte fahren kostenlos.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Von Murgschiffern in Gernsbach und Flößern in Hörden

Von Murgschiffern in Gernsbach und Flößern in Hörden

Floß auf der Murg
Quelle: Stadt Gernsbach

Flößerei wurde über 500 Jahre lang auf der Murg betrieben. Diese spannende Geschichte und vor allem die Arbeit der Flößer wird bei der ersten  Station der Führung  im Museum „Haus Kast“ in Hörden vorgestellt.
Der zweite Teil widmet sich anschließend in Gernsbach den Murgschiffern, den Floßherren. Ihren Erfolg bezeugen noch heute z. B. die Murgschiffervilla Katz mit dem Katz’schen Garten und das palastartige „Alte Rathaus“ in der Altstadt, das von der einflussreichsten Murgschifferfamilie Kast  als Wohnhaus erbaut wurde.

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 1,75 Stunden
Kosten: 45,- € + + 2 € Eintritt pro Person/Besuch „Haus Kast
Treffpunkt: Museumshof  „Haus Kast“ in Hörden
Gruppengröße: maximal 20 Personen möglich
Hinweis: Anreise nach Hörden auf Selbstkostenbasis.
Gäste mit der KONUS-Karte fahren kostenlos. S-Bahnhaltestelle Hörden oder Parkplatz bei der Flößerhalle in Hörden

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Das Auerhuhn, der Charaktervogel des Schwarzwalds

Das Auerhuhn, der Charaktervogel des Schwarzwalds

Wanderung durch den Lebensraum des Auerhuhns

Das Auerhuhn im Schwarzwald: Unter diesem Motto lädt Schwarzwaldguide Bernhard Gerstner zu einer Wanderung durch die Grinden und den Bergwald ein. Die Tour führt auf Wegen und Pfaden durch das Auerhuhn Gebiet.
Auf der Strecke gibt es Informationen zur Balz der Hähne und Aufzucht der Küken. Wie schaffen es die Auerhühner die unterschiedlichen Jahreszeiten in den Hochlagen des Schwarzwalds zu überleben, was wird zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Tiere getan?

Fakten zur Führung
Dauer: ca. 4 Stunden
Länge: ca. 7 km
Kosten: 75,- €
Treffpunkt: Gasthaus "Große Tanne" in Untersmatt
Gruppengröße: maximal 15 Personen möglich
Hinweis: Für geübte Wanderer und Familien (mit Kindern ab 6 Jahren).
Es wird empfohlen, feste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung und ein Getränk mitzunehmen.

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Meditatives Wandern hoch über dem Murgtal

Meditatives Wandern hoch über dem Murgtal

Kirche im Hintergrund mir blühenden Apfelbäumen
Quelle: D. Wolf

Die Wanderung startet im Gernsbacher Ortsteil Obertsrot, von dort steigen die Teilnehmer direkt auf in den Rockertwald. Auf Forstwegen und Waldpfaden geht es stetig bergauf, so dass man sich die Kraft gleich zu Beginn gut einteilen sollte. Weiter oben trifft man auf bizarre Sandsteinfelsen, die grandiose Ausblicke ins Murgtal und zur Rheinebene ermöglichen. Auf dem Dachsstein auf 646 m rasten die Teilnehmer und genießen die wundervolle Aussicht. Bergab geht es weiter ins Fachwerkdorf Reichental und wieder hinauf über eine Hochebene mit schönem Blick auf den Ort. Auf der Tour Richtung Latschigfelsen (715 m) kommt man durch zwei für diese Gegend typische und im Schwarzwald einzigartige Heuhüttentäler. Auf teils steilen und steinigen Waldpfaden steigen die Teilnehmer ab Richtung Gausbach. In Forbach am Bahnhof endet die Tour. Von dort fahren die Teilnehmer mit der S-Bahn zurück zum Ausgangspunkt.
Während der Wanderung üben die Teilnehmer*innen sich in der Haltung der Achtsamkeit. Die Natur eignet sich dafür aufgrund der Reduktion an äußeren Reizen besonders gut. Folgende Übungen werden absolviert:
- Atem-Meditation für eine bessere Konzentration und Fokussierung
- Rosinen-Übung für mehr Genuss und Dankbarkeit
- 2 naturbezogene Achtsamkeitsübungen
- 15 Minuten achtsames Wandern im Schweigen
Teilnehmer: max. 6
Gehzeit inkl. Übungen: Rund 7 Stunden
Länge: 20 km

Fakten zur Führung
Treffpunkt: nach Absprache
Dauer: ca. 7 Stunden
Kosten: 250,- €
Hinweis Max. Teilnehmerzahl 6 Personen

Die aktuelle Jahresübersicht der Termine finden Sie in der Broschüre Führungen (1,7 MB) und in unserem Veranstaltungskalender.

Weinprobe im Alten Rathaus

Weingut Iselin

Drei Personen sitzen am Tisch bei Kerzenlicht und lassen sich Wein einschenken

Zu den schönsten und kunsthistorisch bedeutendsten Wohnbauten in Süddeutschland zählt das Alte Rathaus. Es wurde 1617/1618 als herrschaftliches Wohnpalais vom Murgschiffer Johann Jakob Kast, dem damals größten Unternehmer der Region aus großen Sandsteinquadern im vornehmsten Viertel der Stadt, direkt am Markt, erbaut. Gernsbachs Wahrzeichen wurde von 1975 bis 1979 umfassend renoviert. Es beherbergt heute das Weingut Iselin und der Bürgersaal wird für kulturelle Veranstaltungen und standesamtliche Trauungen genutzt.
Im einzigartigen Kreuzgewölbekeller erleben Sie die geheimnisvolle Welt des Weines bei einer Weinprobe mit dem Winzer Alfred Rainer Iselin. Entdecken Sie auf einer ganz besonderen Wein-Weltreise die interessante Vielfalt unserer heimischen Weinschätze.

Seit 30 Jahren pflegen Sara und Rainer Iselin das Kulturgut Wein. Der 300 Meter hoch gelege Weinberg am Grossenberg im Ortsteil Staufenberg bietet mit seiner steilen Einzellage, geschützt von waldreichen Hängen inmitten der kulturhistorisch bedeutsamen Landschaft ein einzigarties Mikroklima. Sitz des Weinguts ist seit 1986 das Alte Rathaus, wo seither im Gewölbekeller Genuss und Kultur gepflegt werden.
www.weingutiselin.com

Gruppenführung Papierindustrie

Der Name Gernsbach ist mit Wald, Holz und Papier ganz eng verbunden. Selbst heute noch bestehen 85 % der Gemarkungsfläche aus Waldbesitz. Der unermessliche Holzreichtum des Tales und die verbindende Murg waren ideale Voraussetzungen für den Berufsstand der Flößer, die Ihr Holz bis nach Rotterdam brachten. Sie gegründeten die Murgschifferschaft und gelangten auf diese Weise zu großem Reichtum.
Die Holzwirtschaft unterstützte im 19. Jahrhundert auch die Industrialisierung des Tales. Die sich entwickelnden Sägereien, Papierfabriken und die 1956 gegründete, größte Papiermacherschule Deutschlands machen Gernsbach heute zu einem Zentrum der Papierindustrie.
Eine der Papierfabriken in Gernsbach bietet auf Anfrage Gruppenführungen für Fachpersonal an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Touristinfo .

Besichtigung Papiermacherschule

Den Eingangsbereich des Papierzentrums

Deutschlands führende Schule für Papiertechnik besteht schon seit über 50 Jahren in Gernsbach. Mit dem Papierzentrum ist Gernsbach ein Bildungszentrum der Deutschen Papierindustrie. Bei einer Führung durch die Schule bekommen Sie einen Einblick in die Papiertechnik.
Dauer: 60 min.
Kosten: auf Anfrage
für Gruppen bis 15 Personen
Kontakt:
Papiermacherschule Gernsbach, Scheffelstr. 27
76593 Gernsbach
Telefon 07224 2298 
E-Mail: papiermacherschule@t-online.de
www.papierzentrum.org

Logo i-Marke, Geprüfte Touristinformation ein Zertifikat des Deutschen Tourismus Verbands

Touristinfo Gernsbach

Igelbachstraße 11
76593 Gernsbach
Telefon 07224 644-44
touristinfo@gernsbach.de

Öffnungszeiten

September bis Mai
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:30 Uhr

 

Juni bis August
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 12:00 Uhr

Empfänge und Events

Katz'scher Garten Service
Tanja Illig
Telefon 07224 5682
Mobil 0170 115 2288
E-Mail: tanja.illig@gmx.de