Geschenkideen aus der Touristinfo

Eine Person steht im Bergpanorama auf einem Gipfel und reckt die Arme in die Höhe.
Foto: Ralf Dujmovits

Wer noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist, wird beim Kulturamt der Stadt Gernsbach mit Sicherheit fündig.

Neben Verkaufsartikeln wie beispielsweise dem Historischen Kalender, der Gernsbach Schokolade, dem Film „800 Jahre Gernsbach“ oder auch der Gernsbacher Chronik sind bereits Tickets für viele Veranstaltungshighlights im Jahr 2024 erhältlich. Den Auftakt der Veranstaltungshighlights im ersten Halbjahr 2024 macht das Kinder-Puppentheater „Was macht die Maus im Wichtelhaus“ für Kinder ab 3 Jahren. Das Dornerei Theater zeigt das Stück für Theateranfänger am Sonntag, 14. Januar 2024 um 15 Uhr in der Stadthalle Gernsbach. Tickets kosten im Vorverkauf 5,50 € für Erwachsene und 4,50 € für Kinder.

Weiter geht es mit der Multivisionsshow „Alle 14 8000er - 35 Jahre zu den höchsten Bergen der Erde“ am Mittwoch, 31. Januar um 19 Uhr. Der bekannte Bergsteiger Ralf Dujmovits stellt nicht nur alle 14 höchsten Gipfel der Erde vor, sondern es ihm auch wichtig, die bereisten Länder und deren Menschen vorzustellen. Nepal, Pakistan, Tibet und Xinjiang sind die Stationen seines Bemühens die 8000er dieser Erde zu erreichen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Vortrag, der Sie mit spannenden Bildern und Videosequenzen in die Erlebnis-, Abenteuer- und Entscheidungswelt eines passionierten Höhenbergsteigers entführt. Die Veranstaltung in der Stadthalle Gernsbach beginnt um 19 Uhr, Einlass ab 18.15 Uhr. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 18 €, an der Abendkasse 20 €.

Am Freitag, 17. Mai 2024 werden in der Stadthalle wieder die Lachmuskeln strapaziert. Bereits zum 5. Mal kommt die Lachnacht nach Gernsbach. Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder der gut gelaunte Ole Lehmann der vor über 30 Jahren seine Comedy-Karriere im gerade eröffneten Quatsch Comedy Club in Hamburg startete und nun noch einmal seine lustigsten Comedy Nummern aus dem Schrank holt, entstaubt und im neuen Glanz auf die Bühne bringt.  Seine Gäste sind Frederic Hormuth, Patrizia Moresco, Daniel Helfrich und El Mago Masin. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet auf allen Plätzen 20 € und im Vorverkauf 18 Euro. 

Alle Tickets können im Kulturamt der Stadt Gernsbach sowie bei über 1.800 Partnern im Vorverkaufsstellennetz von ReserviX oder online unter www.reservix.de gekauft werden. 

Der Historische Kalender 2024, erhältlich für 18 Euro, zeigt historische Ansichten aus Gernsbach und den Ortsteilen. Die Aufnahmen nehmen die Betrachter mit auf eine nostalgische Zeitreise. Auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte lädt auch die anlässlich des Stadtjubiläums „800 Jahre Gernsbach“ im Jahr 2019 erschienene Gernsbacher Chronik für 34 Euro ein. Die Geschichte der Stadt Gernsbach von den Anfängen bis in die Gegenwart wird in diesem reich bebilderten, rund 360 Seiten umfassenden Gemeinschaftswerk von Historikerinnen und Historikern aus dem badischen Raum dargestellt. In acht zeitlichen Epochen vom Mittelalter bis in die heutige Zeit dokumentiert jedes Kapitel prägende Ereignisse sowie politische und gesellschaftliche Entwicklungen. Biografien bedeutender Persönlichkeiten und zahlreiche interessante Abbildungen tragen zu der lebendigen Darstellung bei. In Erinnerungen schwelgen an das aufregende und schöne Jubiläumsfest „800 Jahre Gernsbach“ lässt der Film „800 Jahre Gernsbach“. Als DVD (10 Euro) oder Blu-ray (12 Euro) erhältlich, zeigt der Film das große Musikfeuerwerk, den historischen Umzug sowie Impressionen vom Festtreiben. Auch kulinarische Köstlichkeiten gibt es bei der Tourist-Info zu erwerben. Neben dem Honig von Gernsbacher Imkern (5,90 Euro) gibt es auch Schnäpse von einer lokalen Brennerei (verschiedene Sorten, Einzelflasche 4 Euro, Dreierset 8 Euro) und Schokoladentäfelchen mit Gernsbacher Motiven (7,50 Euro). Mit dem Alten Rathaus, der Murgpartie, der Waldbachstraße und dem Katz’schen Garten finden sich Motive aus Gernsbach auch auf den Magnettäfelchen, die für jeweils 3 Euro erhältlich sind.

Gerne dürfen sich Interessenten über die Angebote vor Ort informieren. Die Mitarbeiterinnen der Touristinfo stehen der Kundschaft gerne beratend zur Seite.