Leiterwechsel im Forstrevier Lautenbach-Reichental

Kreisforstamtsrat Thomas Schlaich in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung des Forstrevierleiters Thomas Schlaich (l.) durch Bürgermeister Julian Christ (r.)

Der bisherige Leiter des Forstreviers Lautenbach-Reichental, Thomas Schlaich, wurde im Gernsbacher Rathaus von Bürgermeister Christ nach über 42 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Das Stadtoberhaupt bedankte sich bei dem Kreisforstamtsrat für die kontinuierliche, kompetente und engagierte Arbeit: „Thomas Schlaich hat in seiner 34 Jahre langen Tätigkeit das Forstrevier nachhaltig geprägt. Er hinterlässt ein gut gepflegtes, gut erschlossenes, naturnah bewirtschaftetes und ertragsreiches Mischwald-Revier.“

Thomas Schlaich ist fest in Gernsbach Lautenbach verwurzelt und war über dreißig lang für den Stadtwald auf der Gemarkung Lautenbach zuständig und seit der Pensionierung des Reichentäler Försters Alwin Wieland auch für größere Bereiche auf Gemarkung Reichental. In seiner langjährigen Tätigkeit hatte er manche Stürme zu meistern. Neben dem Frühjahrstürmen Vivian-Wiebke 1990 war dies vor allem der Jahrhundertorkan Lothar im Jahr 1999. Thomas Schlaich hat durch das Fördern der heimischen Baumarten und durch das Setzen auf die Naturverjüngung naturnahe und nachhaltige Waldwirtschaft erfolgreich betrieben.

Neuer Leiter des Forstreviers Lautenbach-Reichental wird Kreisforstamtmann Marian Kratz. Er hat ebenfalls den Forstberuf von der Pike auf gelernt und bringt breite forstliche Fachkenntnisse mit. Der neue Revierleiter führt die bisherige Mobilfunknummer seines Vorgängers fort und ist erreichbar unter 0175 2232701 oder per E-Mail unter m.kratz@landkreis-rastatt.de .