Natura 2000-Managementplan

für das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet 7316-341 „Kaltenbronner Enzhöhen“
- Bekanntgabe der Endfassung -


Für die Gebiete des europäischen Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ werden im Auftrag der Regierungspräsidien Natura 2000-Managementpläne erstellt. Mit Hilfe dieser Managementpläne soll der Schutz und die Erhaltung der in Natura 2000-Gebieten vorkommenden Lebensraumtypen und Arten der Fauna-Flora-Habitat- (FFH-) und der Vogelschutz-Richtlinie (VS-RL) umgesetzt werden.

Der Natura 2000-Managementplan für das FFH-Gebiet 7316-341 „Kaltenbronner Enzhöhen“ ist fertig gestellt und kann ab dem 26.11.2019 zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden bei:

- Landratsamt Calw, Abteilung Landwirtschaft und Naturschutz, Vogteistraße 42-46, 75365 Calw
- Landratsamt Rastatt, Amt für Baurecht, Naturschutz, Recht und Ordnung, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
- Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat Naturschutz und Landschaftspflege, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe.

Eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen.


Die Unterlagen stehen außerdem ab dem 26.11.2019 zum Download bereit unter http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/44926 .
Weitere Informationen zu den Natura 2000-Managementplänen finden Sie auch auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Karlsruhe, Referat Naturschutz und Landschaftspflege unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Natur/Seiten/Natura2000-Karte.aspx .

Im Managementplan sind die Außengrenze des FFH-Gebietes sowie die Vorkommen der Lebensraumtypen und Arten des Anhangs II der FFH-Richtlinie mit ihren jeweiligen Bewertungen parzellenscharf dargestellt. Der Plan enthält Ziele, die der Erhaltung der Lebensräume und Arten dienen sowie deren Verbesserung oder Entwicklung fördern. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Plans sind Maßnahmenempfehlungen zum dauerhaften Erhalt, zur Wiederherstellung und zur Entwicklung der vorkommenden Lebensraumtypen und Arten.
Ein Beirat aus Vertreterinnen und Vertretern der relevanten Nutzergruppen hat am 23.07.2018 den Planentwurf mit den vorgeschlagenen Zielen und Maßnahmenempfehlungen beraten. Von 03. bis 30. September 2018 wurde der Planentwurf mit der Möglichkeit zur Stellungnahme öffentlich ausgelegt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Landratsamt Calw, Vogteistraße 42-46, 75365 Calw, Naturschutz und Landwirtschaft, Abteilung Landwirtschaft und Naturschutz, Tel.: 07051/160 951, E-Mail: 24.info@kreis-calw.de. Forstwirtschaft, Abteilung Forst und Jagd, Tel.: 07051/160-681, E-Mail: 23.info@kreis-calw.de

Landratsamt Rastatt, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt, Naturschutz, Amt für Baurecht, Naturschutz und öffentliche Ordnung, Tel.: 07222/381 4052, E-Mail: amt41@landkreis-rastatt.de oder naturschutz@landkreis-rastatt.de, Landwirtschaft, Landwirtschaftsamt, Tel.: 07222/381 4551, E-Mail: amt35@landkreis-rastatt.de. Forstwirtschaft, Forstamt, Tel.: 07222/381 4452, E-Mail: amt44@landkreis-rastatt.de

Ihre Ansprechpartner in den Regierungspräsidien sind:

Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe, Referat 56, Naturschutz und Landschaftspflege, Tel.: 0721/926-4351, E-Mail: Abteilung5@rpk.bwl.de.

Regierungspräsidium Freiburg, Bertoldstraße 43, 79098 Freiburg, Referat 82, Forstpolitik und forstliche Förderung, Tel.: 0761/208-0, E-Mail: abteilung8@rpf.bwl.de

Karlsruhe, im November 2019
gez. Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 56