Gruppe ‚Stadtleitbild – Arbeitskreis Stadtgestaltung und Landschaftspflege‘ übergibt Infotafeln für die Murginsel an die Stadt Gernsbach

Der Arbeitskreis ‚Stadtgestaltung und Landschaftspflege‘ übergibt zusammen mit dem Sponsor und den beteiligten Firmen die Infotafeln an die Stadt Gernsbach (Bildmitte Gisela Plätzer vom Ak und Bürgermeister Julian Christ).

Die von der Gruppe „Stadtleitbild – Arbeitskreis Stadtgestaltung und Landschaftspflege“ geplanten und gestalteten Infotafeln zur Murginsel wurden im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier an die Stadt Gernsbach übergeben.

Bürgermeister Julian Christ bedankt sich für die hervorragende Arbeit: „Unsere Murginsel ist durch ihre direkte Verbindung zum Wasser ein Ort mit einer sehr hohen Aufenthaltsqualität. Daher freut es mich besonders, dass sich die Besucherinnen und Besucher jetzt auch hier über die Fauna, Flora und über die Geschichte der Insel informieren können. Deshalb ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die die Infotafeln mit viel Elan, Geduld und Beharrlichkeit initiiert und umgesetzt haben!“

Die Besucher der Insel können sich nun ausführlich zu den Themen „Murginsel und Wasserkraftanlage Schlossmühle“, „Fischtreppe Murginsel und Murgverlauf“, „Süßwasserfische“ und „Vögel am Wasser“ informieren. Die Idee, touristische Informationen für die Besucher der beliebten Insel zu gestalten, entstand beim Arbeitskreis bereits vor vier Jahren. Das Bestreben, die Beschilderung unter Beachtung des Hochwasserschutz-Gesetzes – in Ufernähe anzubringen, gelang durch die direkte Anbringung der Tafeln an drei ausgesuchten Bäumen und einer Tafel an einer Lampe auf der Ebersteinbrücke.

Mit umfangreichen Recherchen, Fotosuche und fachkundiger Beratung der Fischereibehörde beim Regierungspräsidium Karlsruhe, den Auskünften des Angelsportvereins Gernsbach und des Mäandervereins, der Beratung des Grafikbetriebs und der Unterstützung der Stadtverwaltung gelang dem Arbeitskreis die Gestaltung der Tafeln. Die ‚baumfreundliche‘ und mitwachsende Befestigung der Tafeln wurde möglich durch das System der Firma Varix, die eigens die Trägerkonstruktion für diese Infotafeln anpasste.

Finanziell unterstützt wurde das Projekt zum großen Teil durch die Stadtverwaltung, durch das Sponsoring der Volksbank Baden-Baden-Rastatt, durch die Neuentwicklungen der Firma Varix und durch die Gruppe ‚Stadtleitbild – Arbeitskreis Stadtgestaltung und Landschaftspflege‘.