Eröffnung der Zehntscheuern pünktlich zum Jubiläumsfest

Ein Grund zum Feiern: Sanierungsarbeiten an den Zehntscheuern erfolgreich abgeschlossen.

Die Zehntscheuern in der Gernsbacher Altstadt blicken auf eine lange Geschichte zurück und sind ein wichtiges Kulturdenkmal in Gernsbach.

Um dieses zu erhalten, beschloss der Gemeinderat im Juli 2017 die Umsetzung von Sicherungs- und Substanzerhaltungsmaßnahmen mit einem Gesamt-Kostenrahmen in Höhe von 845.000 Euro. Die bewilligten Fördermittel liegen bei 75.000 Euro von der Denkmalstiftung und bei 71.000 Euro vom Regierungspräsidium. Die Gesamtkosten des Sanierungsprojektes wurden eingehalten.
 
Die Hauptsanierung startete vor rund eineinhalb Jahren im Februar 2018. Seitdem wurden grundlegendende Instandsetzungen der Tragkonstruktionen, das Abtragen der schweren Dacheindeckung und die altstadtgerechte Neueindeckung umgesetzt. Ebenso wurden die Schäden und Mängel an Böden, Decken und Wänden sowie an der Außenfassade repariert und die Treppen, Tore, Fenster und Balkenköpfe in höchster Qualität und traditioneller Handwerkskunst saniert und teilweise erneuert. Die Arbeiten an den Zehntscheuern sind bis auf die noch fehlenden Klappläden und den restlichen Außenputzarbeiten an der Ost- und Südfassade abgeschlossen. Die Restarbeiten werden bis ca. Mitte/Ende August ausgeführt.
 
Die bereits ausgeführten Gewerke teilten sich vier Gernsbacher Firmen und weitere Fachfirmen, die sich auf Denkmalschutz spezialisiert haben. Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten und dem Engagement des beauftragten Architekten haben alle Sanierungsmaßnahmen reibungslos geklappt. Bürgermeister Julian Christ freut sich, dass das Juwel der Gernsbacher Altstadt wieder wie versprochen rechtzeitig zum Stadtjubiläum soweit Instand gesetzt wurde: „Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die mit so viel Herzblut die Sanierungsmaßen realisiert und betreut haben und so eines unserer Wahrzeichen und unsere Geschichte bewahrt haben.“
 
Auch Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin liegt die Gernsbacher Altstadt sehr am Herzen: „Durch die Sanierungsmaßnahmen und durch den Erhalt der Zehntscheuern wird unsere historische Altstadt weiter aufgewertet. Nun kann der Förderverein der Zehntscheuern den Innenausbau umsetzen, so dass die historischen Räume wieder geöffnet und belebt werden können.“
 
Das Gerüst an der West- und Ostseite zur Amtsstraße konnte jetzt abgebaut werden, so dass das historische Gebäude pünktlich zur 800 Jahre Stadtjubiläumsfeier wieder in seinem alten Glanz erstrahlen kann. Am Festwochenende präsentiert sich in der Amtsstraße auch der Verein ‚Forum Zehntscheuern e.V.‘ und bietet - neben Speis und Trank - eine Spezialedition der ‚Zehntscheuer Kräuter‘ sowie eigenes Münzprägen an. Auch können sich hier die Besucherinnen und Besucher vor Ort ein Bild von den frisch sanierten Gebäuden machen.