Mittelalterfest auf der Murginsel am 4. und 5. Mai

Mittelalterliche Tanzvorführungen runden das Programm ab. (Bildquelle: ProHistory)

Mit ritterlichem Tross und Gefolge ziehen am ersten Wochenende im Mai zahlreiche Rittersleut auf die beliebte Murginsel vor den Toren Gernsbachs ein.

Dort richten sie mit viel Engagement für authentische Darstellungen ihre bunten Ritterzelte ein, handgenähte Banner flattern in den Lagern, und der Rauch der Lagerfeuer ist von weither zu sehen.
Bei einem entspannten Rundgang über die romantische Murginsel gibt es für Besucherinnen und Besucher wieder vieles zu bestaunen. Knechte und Mägde bedienen Edeldamen, Ritter bringen die Rüstkammern instand, und das Gefolge gewährt Einblicke in die Zelte und auf Kochstellen, wo nach überlieferten Rezepten über offenem Feuer gekocht wird.

Mit der Tageskarte können Gäste eine beschauliche Erlebnisreise durch die Jahrhunderte genießen, mehrmals täglich den mutigen Recken beim krachenden Schaukampf zusehen und ein donnerndes Handgeklapper bei den Feuershows und allerlei Gaukelei erschallen lassen. Zur vollen Stunde bieten zahlreiche Akteure und Künstler lustige Kurzweil für große und kleine Ritterfans. In den Handwerksstätten werden die mühsame Technik der Kettenhemdherstellung und die aufwendige Brettchenweberei vorgeführt, beim Besenbinder können Kinder ihren eigenen kleinen Hexenbesen anfertigen und mitnehmen.

Im ProHistory- Kinderritterland geht es munter mit den Holzschwertübungen zu. Zielsicherheit ist beim Armbrustschiessen und auf der Bogenbahn gefragt. Wie schwer ist ein handgefertigtes Kettenhemd, und kann man mit einem echten Ritterhelm noch gut sehen? Prinzessinnen und kleine Nachwuchsritter dürfen auf der Murginsel vielerlei Handwerk ausprobieren, im Mäuseroulette auf ein Graupelzchen wetten und sich auf dem handbetriebene Holzkarussell im Kreise drehen lassen.

Was mag ein Ritter damals für das entbehrungsreiche Leben auf den Kreuzzügen benötigt haben? Auf dem Händlermarkt werden rustikale Unikate für die Rüstkammer, edle Tuche der Tuchweberei Widmann, seltene Kräuterelixiere aus Simones Hexenstübchen, Honigsorten, Metweine, Bio-Felle, Rebenholzschmuck, die bunte Kinderritterkrämerei, Lagerausstattungen und mehr angeboten.
Ein beliebter Treffpunkt ist stets die überdachte Taverne, wo schäumendes Bier in rustikale Humpen gefüllt wird und leckerer Gaumenschmaus zubereitet wird.

An allen Tagen sorgen Hubertus der fahrende Gaukler, die Speluten der fröhlichen Mittelalterband "porcae pellere" und die Ritterlager apostata equitis, Gormans Clan, Wolfsrotte, Söldner zu Lorch, Vasallen zu Hohenberg e.V., Rittergruppe Brachmanoth, Frater Bernhard der Schlegler von Schwaben für gute Unterhaltung.

Öffnungszeiten
Samstag 11 Uhr - 22 Uhr – Ritterspektakel zur vollen Stunde und großes Feuerspektakel ab 20:30Uhr
Sonntag 10 Uhr - 18Uhr - Ritterspektakel zur vollen Stunde und Attraktionen im Kinderritterland
Tagestickets erlauben den wiederholten Zugang zur Veranstaltung.

Eintrittspreise:

• Tageskarte Erwachsene: 6 € mit Erlaubnis zum wiederholten Besuch am gleichen Tag
• Kinder bis Schulalter frei
• Schulkinder und Studenten, historisch gewandete Besucher (keine Karnevalskostüme) 4 €
• Ermäßigung in Höhe 2 € auf die Tagekarte für Behinderte und Hartz IV-Bezieher (nur mit Ausweis möglich)
• Familienrabattkarten und Großgruppenpreise ab 8 Personen an der Tageskasse möglich
   Biker und Fahrradausflügler: Kurztarif an der Tageskasse

Auf Vorzeigen der Bahnkarte an der Tageskasse wird 1 € Nachlass auf die Tageskarte gewährt.
Gernsbacher Bürger erhalten auf Vorlage des Ausweises 1 € Nachlass auf die Tageskarte.

Anreise mit der Murgtalbahn – Stadtbahnlinie S 81 Haltestelle : Gernsbach Mitte, dann dem Fußweg entlang der Murg zur Murginsel über die Fahrradbrücke folgen.