Entgeltordnung

für die Benutzung der Freibäder der Stadt Gernsbach

Der Gemeinderat der Stadt Gernsbach hat am 08.04.2019 die nachstehende Entgeltordnung  für die städtischen Freibäder beschlossen:

§ 1
Entgelte

Die Stadt Gernsbach erhebt für die Benutzung der Freibäder Entgelte (Eintrittspreise) nach dieser Entgeltordnung. Entgeltpflichtig sind die Benutzer der Freibäder. Die Eintrittspreise betragen für

1.    Freibäder in Lautenbach, Obertsrot und Reichental
                Euro
1.1    Erwachsene
    Einzelkarte        4,00
    Feierabendkarte        2,00
    Zehnerkarte        32,00
    Saisonkarte        60,00
1.2    Ermäßigte
    Einzelkarte        2,00
    Zehnerkarte        16,00
    Saisonkarte        30,00
1.3    Familien
Einzelkarte        9,00
Saisonkarte Ehepaare        120,00
Saisonkarte Alleinerziehende        60,00


2.    Igelbachbad Gernsbach

2.1    Erwachsene
Einzelkarte        4,50
Feierabendkarte        2,50
Zehnerkarte        36,00
Saisonkarte        60,00
Aufzahlung für Besucher mit Zehnerkarte
der unter 1. genannten Bäder        0,50
2.2.    Ermäßigte
Einzelkarte        2,50
Zehnerkarte        20,00
Saisonkarte        30,00
            …
 

Aufzahlung für Besucher mit Zehnerkarte
der unter 1. genannten Bäder            0,50

                Euro
2.3.    Familien
    Einzelkarte        10,00
    Saisonkarte Ehepaare        120,00
    Saisonkarte Alleinerziehende        60,00



Diese Beträge sind Bruttobeträge, in denen die Umsatzsteuer in der jeweils gesetzli-chen Höhe enthalten ist.


§ 2
Befreiungen

1.    Für Kinder bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres ist der Eintritt frei.

2.    Schwerbehinderte Schüler, schwerbehinderte Auszubildende, und schwer-behinderte Studenten erhalten freien Eintritt.

3.    Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt, wenn im Schwer-behindertenausweis „Mit Begleitperson“ vermerkt ist.

4.    Schulklassen Gernsbacher Schulen unter Führung eines Lehrers erhalten einmal wöchentlich freien Eintritt.

Schwerbehindert im Sinne der Badegebührenordnung sind Personen mit mindestens 50 % Erwerbsminderung.

Die Befreiungsgründe sind entsprechend nachzuweisen.


§ 3
Ermäßigungen

Unter die Tarifgruppe „Ermäßigte“ fallen:

1.    Kinder und Jugendliche vom vollendeten 3. bis zum vollendeten 16. Lebensjahr.

2.    Schüler, Auszubildende, Studenten, Grundwehrdienst- und Zivildienstleistende ab dem vollendeten 16. Lebensjahr sowie Empfänger von laufenden Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach SGB XII (1), oder Empfänger von Grundsicherungsleistungen nach SGB II (2) oder SGB XII (3).

3.    Schwerbehinderte ab dem vollendeten 16. Lebensjahr (Erwerbsminderung min-destens 50 %).

Die Ermäßigungsgründe sind durch Vorlage eines Ausweises oder entsprechender Bescheide  nachzuweisen.


§ 4
Feierabendkarte

Die Feierabendkarte gilt ab 17:00 Uhr.


§ 5
Familienkarten

1.    Die Familiensaisonkarten erhalten Ehepaare und Alleinerziehende mit mindes-tens einem Kind für das die Ermäßigungsgründe des § 3 Ziffer 1 und 2 zutref-fen. Mit dieser Familienkarte erhält jedes Familienmitglied eine Jahreskarte. Mit dieser Jahreskarte kann unabhängig voneinander das Bad besucht werden. Auf Familienkarten werden keine weiteren Ermäßigungen gewährt.
2.    Die Familieneinzelkarten erhalten Ehepaare und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind für das die Ermäßigungsgründe des § 3 Ziff.1 und 2 zutreffen. Für die ganze Familie wird nur eine Karte ausgegeben. Die Berechtigung ist ab dem 3. Kind durch Vorlage des Landesfamilienpasses nachzuweisen.
3.    Eingetragene Lebenspartnerschaften sind Ehepaaren gleichgestellt.


§ 6
Übertragbarkeit

Saisonkarten sind auf andere Personen nicht übertragbar.

Saison- und Zehnerkarten des Igelbachbades gelten auch in den Freibädern in Lautenbach, Obertsrot und Reichental.
Saisonkarten der Freibäder Lautenbach, Obertsrot und Reichental gelten auch im Igelbachbad.


§ 7
Zusatzangebote und Kostenersätze

Der Bürgermeister wird ermächtigt, die Entgelte für die Nutzung von Zusatzangebo-ten sowie Kostenersätze festzusetzen.


§ 8
Gültigkeit

1.    Einzelkarten haben nur am Lösungstag Gültigkeit und berechtigen nur zum ein-maligen Eintritt.

2.    Zehnerkarten gelten ab dem Lösungstag längstens bis zum Ablauf der nächsten Badesaison.

3.    Saisonkarten gelten ab dem Tag der Lösung für die laufende Badesaison.


                
§ 9
Inkrafttreten

Diese Entgeltordnung tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Badegebührenordnung vom 08.03.2001 i.d.F. vom 16.05.2011 außer Kraft.



Gernsbach, den 08. April  2019

Für den Gemeinderat:

Julian Christ
Bürgermeister