‚25. Sonnenuhren-Jubiläum‘

Zwei neue Sonnenuhren für Gernsbach

(v. l. n. r.) Pfarrer Josef Rösch, Sonnenuhren-Experte Gerhard Schäuble, Bürgermeister Julian Christ sowie Schäubles Mitstreiter Franz Chemelli, Norbert Möhrmann und Manfred Holl freuen sich über das ‚Sonnenuhren-Jubiläum‘. (Bildquelle: Stadt Gernsbach)

Der ehemalige Gernsbacher Stadtbaumeister Gerhard Schäuble bereitet der Stadt Gernsbach im 800. Jubiläumsjahr ein ganz besonderes ‚Sonnenuhren-Jubiläum‘: Bei seinen neuen Objekten ‚Sonnenspinne‘ und ‚Kugelförmige Sonnenuhr‘ handelt es sich um die 24. und 25. Solar-Zeitmesser in der ‚Stadt der Sonnenuhren‘ sowie um das 20. von Schäuble konstruierte Exemplar.

Die beiden Neuschöpfungen, die aus einem halbierten Findling aus dem Stadtwald beim Merkur stammen, fanden ihren Platz auf der Wiese der katholischen Kirche und bilden zusammen mit der bereits 2012 installierten Sonnenuhr ein Dreier-Ensemble. Mit der vor rund 600 Jahren angebrachten vorkopernikanischen befinden sich nun fünf ‚Solar-Zeitmesser‘ bei der katholischen Kirche. Die Sonne zeigte sich bei der Präsentation der ‚Neuen‘ zwar nicht, dennoch erläuterte der frühere Stadtbaumeister die Zeitangabe- und Ablesesysteme der unterschiedlichen Konstruktionen auf anschauliche Weise.

Pfarrer Josef Rösch hob die seit jeher große Bedeutung der Sonnenuhren für Klöster und Kirchen hervor und fand in einem Bibeltext von Jesaja einen möglichen Hinweis hierauf.

„Dies ist ein beeindruckendes Engagement für den Erhalt des Kulturgutes ‚Sonnenuhren‘ in unserer Stadt“, würdigte Bürgermeister Julian Christ die präzise und aufwendige Arbeit von Schäuble und seinen drei Helfern Norbert Möhrmann, Franz Chemelli und Manfred Holl sowie die Unterstützung von insgesamt 19 Sponsoren. Dem Stadtoberhaupt wurde die Ehre zuteil, eine der beiden neuen Zeitmesser als 25. Sonnenuhr auszuzeichnen. Wegen ihrer besonderen Form entschied sich Christ für die kugelförmige Uhr, welche die Zeit durch einen bogenförmigen Vorschatten anzeigt.

Information:
Am Samstag, 27. April lädt die Tourist-Info im Rahmen des Jubiläumsprogramms zu einer Sonnenuhrenführung mit Gerhard Schäuble ein. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr an der katholischen Kirche (Südseite). Die Tour endet gegen 11.15 Uhr im Rathaushof. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.