Barrierefreiheit: Schwimmbad Obertsrot erhält wassertauglichen Rollstuhl

v. l.n.r.:
Bild vorne: A. Winter, J. Weiß
Bild hinten: Jürgen Zimmerlin, Rainer Hasenohr, Familie Weiß, Walter Schmeiser.

Die Freude über den wassertauglichen Rollstuhl war groß: Bei der Familie Weiß, bei dem Stadtbauamtsleiter Jürgen Zimmerlin, beim Ortsvorsteher Walter Schmeiser, beim Förderverein des Schwimmbades Obertsrot, beim Personal des Schwimmbades und bei allen Badegästen. Familie Weiß lobt die schnelle Realisierung seitens der Stadt Gernsbach: „Toll, dass alles so problemlos geklappt hat. Jetzt macht das Schwimmen unserer Tochter nochmal doppelt so viel Spaß.“

Bei der Wiedereröffnung des Schwimmbades im Juni in Obertsrot wandte sich Familie Weiß und Stadtrat Uwe Meyer, FBVG, an die Stadt Gernsbach mit der Frage, ob es eine Lösung geben könnte, um auch Menschen im Rollstuhl die Teilhabe bzw. das Schwimmen im neu ertüchtigten Schwimmbecken zu ermöglichen

Jürgen Zimmerlin von der Stadt Gernsbach setzte sich umgehend für eine einfache und schnelle Umsetzung ein: „Wir haben an vieles hier gedacht. Wir haben den Eingang verlegt, eine Rampe für Menschen mit Handicap eingerichtet und einen Parkplatz an die Bedürfnisse von Personen mit Behinderung angepasst. Jetzt haben wir es auch gemeinsam mit den Betroffenen in kürzester Zeit geschafft, eine gute und praktikable Lösung zu finden. Mit dem wassertauglichen Rollstuhl ist nun alles rund und auch für Menschen im Rollstuhl leichter möglich, ins kühle Nass zu gelangen.“