Friedhofskreuz in Hilpertsau wieder aufgestellt

v.l.n.r.:
Walter Schmeiser, Ortsvorsteher Hilpertsau, und Jürgen Zimmerlin, Stadtbauamtsleiter.

Zur Friedhofseröffnung in Hilpertsau wurde im November im Jahre 1867 das Kruzifix mit Marienfigur und Engelsköpfen aus Sandstein aufgestellt und eingesegnet. Da die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war, musste die Stadt Gernsbach das Friedhofskreuz vorrübergehend entfernen und einlagern.

„Es freut mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürger von Hilpertsau das Kreuz wieder von der ortsansässigen Steinbildhauerei Jüngert aufarbeiten und standsicher aufbauen lassen konnten“, so der Gernsbacher Stadtbauamtsleiter Jürgen Zimmerlin.

Auch Ortsvorsteher Walter Schmeiser war gerne beim Ortstermin dabei: „Schön, dass das Sandsteinkreuz wieder bei uns in Hilpertsau steht und der Friedhof damit wieder komplettiert ist.“