Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal informiert zu PFC

Im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung zum Thema PFC ist es dem Wasserversorgungverband Vorderes Murgtal ein Anliegen, die Verbraucher zur derzeitigen Situation zu informieren. Die Gemeinden Rastatt-Förch, Kuppenheim, Gaggenau-Selbach und große Teile der Stadt Gernsbach, aus denen sich der Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal zusammensetzt, sind von PFC im Trinkwasser betroffen.

Die Nanofiltrationsanlage, die 2010 zum Zwecke der zentralen Trinkwasserenthärtung in Betrieb ging, filtert auch das vorhandene PFC aus dem Grundwasser heraus. Durch das Filtern entsteht ein Konzentrat, welches in den Gewerbekanal abgeleitet wird. Dadurch entspricht das Trinkwasser, das der Wasserversorgungsverband seinen Verbrauchern liefert, nach wie vor der Trinkwasserverordnung. PFC ist nur noch in sehr niedrigen Konzentrationen, deutlich unterhalb der gesundheitlichen Leit- und Orientierungswerte nachweisbar.

Die PFC-Werte im Grundwasser schwanken stark. Derzeit ist eine leicht steigende Tendenz festzustellen. Experten beschäftigen sich bereits mit den möglichen Ursachen, auch um mögliche Konsequenzen zu bewerten. Mit einer höheren Belastung ist jedoch nicht dauerhaft zu rechnen. Unabhängig von den derzeit erhöhten Messwerten befindet sich der Wasserversorgungsverband intensiv in der Vorbereitung eine Ersatzwasserversorgung aufzubauen, u.a. durch Querverbünde mit anderen leistungsfähigen Wasserversorgern. Für Kuppenheim ist mit einer Umsetzung 2018 zu rechnen, für Gernsbach befindet sich das Projekt aktuell in der Planung.