Feststellung

Anmerkungen zum Presseartikel im Badischen Tagblatt Nr. 36 vom 13. Februar 2018

suedlicht stellt fest, dass die Bürgerinitiative BIGG an keiner Stelle gegen eine Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern argumentiert hat. Im Gegenteil: die Idee Bürgerinnen und Bürger einzubinden wurde von der Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach begrüßt.

suedlicht hatte den Vorschlag, unvoreingenommene Bürgerinnen und Bürger einzubinden, aufgrund positiver Erfahrungen mit einem solchen Modell, eingebracht. Eine Erweiterung gewohnter Perspektiven kann aus Sicht von suedlicht die Diskussion in einem Lenkungskreis bereichern und mitunter aus Denksackgassen herausführen.

Bürgerinnen und Bürger können diese Aufgabe wie etwa Schöffen am Gericht mit ihrem gesunden Menschenverstand und Ihrer Alltagserfahrung vor Ort leisten.

Unterschiedliche Ansichten gab es im Lenkungskreis lediglich darüber, ob die einzuladenden Bürgerinnen und Bürger beratend tätig sein oder ein volles Stimmrecht erhalten sollten, wie es etwa Schöffen bei Gericht haben.
Am Ende des Meinungsaustausches wurden vier Bürgerinnen und Bürger als beratende Mitglieder eingeladen.
 
© suedlicht, 13.2.2018

verantwortlich:
suedlicht
moderation. mediation.planungsdialog
Reichsgrafenstrasse 14
79102 Freiburg
Telefon: 0761-7074880