Gernsbacher Marmeladenwettbewerb geht in die siebte Runde!

Gernsbach sucht das beste Rhabarber-Marmeladen-Rezept

Bürgermeister Julian Christ,  Sterne-Koch Bernd Werner und  Schatzinsel-Inhaberin Sabine Katz rufen zur Teilnahme am 7. Schlecksel-Wettbewerb auf. Foto: Stadt Gernsbach.

Mittlerweile ist der Gernsbacher Schleckselwettbewerb schon eine Veranstaltung mit Tradition und weit über die Grenzen Gernsbachs hinaus bekannt. In den letzten Jahren wurden die Hobbyköche immer mutiger und kreativer in ihren Rezepturen.

Auch die Präsentationen sind inzwischen ausgefeilter als noch 2012 beim ersten Wettbewerb, zu dem die Stadt Gernsbach zusammen mit Schloss Eberstein und der Schatzinsel aufgerufen hatte. „Der Wettbewerb ist inzwischen zu einem Aushängeschild für Gernsbach geworden“, freut sich Bürgermeister Julian Christ über den anhaltenden Erfolg der Schleckselkür.

Nachdem der Wettbewerb in den letzten Jahren aufgrund der vorgesehenen Früchte immer später im Herbst stattfand, haben sich die Organisatoren in diesem Jahr mit dem Rharbarber für eine Frucht entschieden, die schon im Frühjahr erntereif ist. Eine leckere Marmelade aus den leicht säuerlichen Stangen zu kochen, wird für die Teilnehmer eine spannende Herausforderung sein.

Kreativität trifft Regionalität! Wer hat das beste Marmeladen Rezept?

Bedingung ist: eine Zutat muss Rhabarber aus unserer Region sein. Ansonsten sind der Phantasie wieder keine Grenzen gesetzt.

Wer mitmachen möchte, kann vom 18. bis 26. Juni seine Marmelade (3 Gläser mit mindestens 200 Gramm) zusammen mit dem Rezept in der Touristinfo Gernsbach oder der Schatzinsel am Kelterplatz abgeben. Dort gibt es auch die Anmeldeformulare, die man sich aber auch im Internet (siehe unten) herunterladen kann.
 
Eine hochkarätige Jury - bestehend aus Sternekoch Bernd Werner, dem Marmeladen-Fabrikanten Timo Brueggemann, der Bürgermeistergattin Jasmin Christ, der Gewinnerin des letzten Marmeladen-Wettbewerbs Christa Engel, der Marketing-Expertin Christina Strohm und der Feinkostgeschäftinhaberin Sabine Katz -  bewertet Geschmack, Kreativität, Optik, Konsistenz und Präsentation. Interessant sind aber nicht nur die Marmeladen selbst, sondern auch die Geschichte und Geschichtchen dahinter, wie es zu dem Rezept kam, Kurioses bei der Herstellung und vieles mehr.

Zu gewinnen gibt es:

1. Preis: Ein Kochkurs beim Sternekoch Bernd Werner auf Schloss Eberstein sowie ein Fünf-Gänge-Menu im Sternerestaurant und ein handsigniertes Buch „Meine Schlossküche“
2. Preis: Geschenkkorb der Marmeladenmanufaktur Marmelicious, Berlin
3. Preis: Geschenkkorb der Stadt Gernsbach
Publikumspreis: Ein Geschenkkorb der Schatzinsel
Sonderpreise – diese werden von der Jury bestimmt. In den letzten Jahren zum Beispiel für die beste Geschichte, die schönste Präsentation, das mutigste Rezept, ein Team-Preis und mehr.

Schlecksel-Kür

Am Mittwoch, dem 27. Juni, um 18 Uhr findet die offizielle Abschlussveranstaltung, die Schlecksel-Kür, wieder auf Schloss Eberstein statt. Alle Teilnehmer und Interessierten sind herzlich eingeladen, die eingereichten Marmeladen zu verkosten und ihre Lieblingsmarmelade für den Publikumspreis zu wählen.

Die Jury gibt dann ihre Gewinner bekannt.

Das Gewinnerrezept wird als „Gernsbacher Schlecksel“ in der Marmeladenmanufaktur Marmelicious produziert und in Gernsbach zu kaufen sein. Die eingereichten Marmeladen werden auch dieses Jahr wieder für einen wohltätigen Zweck verkauft.