Friedhofswesen

Grab auf einem Friedhof in Gernsbach

In welcher Weise eine Bestattung vorgenommen wird, richtet sich zunächst nach dem Willen und den Wünschen der Verstorbenen, die noch zu Lebzeiten schriftlich (z. B. Testament) oder mündlich geäußert wurden.

Liegt keine Willenserklärung vor, bestimmen die Angehörigen die Art der Bestattung. Dabei geht der Wille der Ehegatten bzw. des Lebenspartners oder der Lebenspartnerin der anderen Angehörigen vor. Danach folgen, gemäß der gesetzlichen Erbfolge, die Kinder, die Eltern, die Enkel und die übrigen Verwandten, sowie die Verlobten. Sind keine Angehörigen zu ermitteln, veranlasst die Stadt Gernsbach die Bestattung in einem anonymen Urnenreihengrab.

Bestattungsarten

Erdbestattungen in Erdreihengräbern oder Erdwahlgräbern

Der Verstorbene wird in einem Sarg in einem Reihen- oder Wahlgrab beigesetzt. Wer die Grabart bestimmt, ist im Absatz Bestattungsarten erläutert.

Feuerbestattungen in Urnenreihengräbern, anonymen Urnenreihengräbern oder Urnenwahlgräbern

Der Verstorbene wird in einem Urnenreihen- oder Urnenwahlgrab beigesetzt. Wer die Grabart bestimmt, ist im Absatz Bestattungsarten erläutert.Die Ruhefristen und die Belegungsmöglichkeiten der jeweiligen Gräber entnehmen Sie bitte aus der zum betreffenden Zeitpunkt gültigen Friedhofsordnung.


Verfahrensbeschreibung

Checkliste

Friedhöfe in Gernsbach

Die Stadt Gernsbach betreibt in der Kernstadt zwei Friedhöfe

Evangelischer Friedhof

Ebersteingasse

Katholischer Friedhof

Hauptstraße

 

In den Teilorten gibt es folgende Friedhöfe:

Ortsteil Hilpertsau

St.-Sebastian-Straße

Ortsteil Lautenbach

Mühlhaldenweg

Ortsteil Obertsrot

Wandweg   

Ortsteil Reichental

Langenackerstraße

Ortsteil Staufenberg

Friedhofstraße


Kontakt

Sachbearbeiterin
Andrea Koch
Telefon: 07224 644-78
Telefax: 07224 644-60
andrea.koch@gernsbach.de