Waldmuseum Reichental

In liebevoller Kleinarbeit entstand im ehemaligen Reichentaler Dorf-Sägewerk Anfang der 90er Jahre das Waldmuseum. Ein Arbeitskreis hat es sich mit vielen tatkräftigen Helfern zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des Waldes und seiner Bewirtschaftung nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Mit über eintausend Hektar Waldfläche auf der Gemarkung Reichental bildete der Holzreichtum in den vergangenen Jahrhunderten die Lebensgrundlage für die Reichentaler. Dies wird dem Besucher auf über 140 Quadratmetern Ausstellungsfläche näher gebracht.

Besucher vor dem Sägegatter
Besucher vor dem Sägegatter

Nach Aufarbeitung von vielen alten Dokumenten und der teilweisen Restaurierung alter Werkzeuge und Maschinen entstand eine abwechslungsreiche und anschauliche Ausstellung. Der Rundgang informiert über den Wald auf Gemarkung Reichental und darüber, wie ihn die Bevölkerung einmal genutzt hat. Gezeigt werden Köhlerei und Pottaschesiederei, die Gewinnung von Gerbrinde, die Streunutzung und die Nutzung als Waldweide. Auf Bild- und Texttafeln gibt es Informationen zum Bereich Wald, Wild und Jagd.

Kontakt

Waldmuseum

Günter Knapp
Kaltenbronner Str. 35
76593 Gernsbach
Telefon 07224 40219

Ortsvorsteher Bernhard Otto Wieland
Kaltenbronner Str. 56
76593 Gernsbach-Reichental
Telefon 07224 2925
Telefax 07224 2925
bernhard.o.wieland@gmx.de


Öffnungszeiten

Mai-Oktober
sonntags 14-18 Uhr.

Der Eintritt ist frei!