Wanderwegenetz

Der Schwarzwald mit seinen vielen tausend Kilometern Wanderwege ist seit jeher ein Paradies für die Wanderer. Durch ein neues Wegesystem, das nahezu im gesamten Schwarzwald einheitlich umgesetzt wird, bieten sich jetzt noch mehr attraktive Möglichkeiten, die frische Höhenluft, die überwältigende Natur und die badische Gastfreundschaft zu genießen.

Mit den seit 2004 angebrachten neuen Wegweisern haben wir einen großen Schritt von der Rundwegebeschilderung der einzelnen Orte zur so genannten Zielwegebeschilderung gemacht. Das bedeutet, dass Sie nicht mehr der roten Zahl 10, einem grünen Punkt oder einem Buchstaben folgen. Vielmehr verrät Ihnen nun ein Schild, wo Sie sich genau befinden und wie weit es in welche Richtung zu möglichen Zielen ist.

So funktioniert unsere Wanderbeschilderung

Unsere Wanderschilder sind sehr einfach zu lesen:

Im Zentrum steht der Name des jeweiligen Standortes, darunter die Höhenangabe über Normal Null (ü.N.N.). Das oben stehende Ziel in einer Richtung ist jeweils auch der Name des nächsten Standortes, unser Nahziel. Die beiden nächsten Ziele sind interessante Orte oder Sehenswürdigkeiten, die Sie in dieser Richtung erreichen können. Ganz unten steht das Fernziel, meist ein Ort von großem Interesse oder aber der mögliche Endpunkt einer Wanderung mit Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz. Darüber hinaus finden sich kleine Logos, die Sie auf Bus- und Stadtbahnverbindungen, Aussichtspunkte oder Einkehrmöglichkeiten und mehr hinweisen. Möglich ist auch die Aufnahme von Logos für Themenwege, wie zum Beispiel dem Murgtalwanderweg oder dem Gernsbacher Sagenweg.

Im Mittelpunkt des neuen Wegesystems steht die gelbe Raute. Auf dem Weg von Schilderstandort zu Schilderstandort werden Sie von diesem Zeichen geleitet. Es informiert an allen Kreuzungen über die richtige Richtung. Solange Sie dieser gelben Raute folgen, gelangen Sie zum nächsten Schilderstandort und können sich dort neu informieren.
Das neue System wurde mit Unterstützung des Schwarzwaldvereins e.V. entwickelt, der auch weiterhin Rautenzeichen in anderer Farbe verwendet. So trägt zum Beispiel der bekannte Westweg von Pforzheim nach Basel die rote Raute als Markierung, die regional verbindenden Wege eine blaue Raute. Die Rauten in rot und blau ersetzen in diesem Sonderfall die gelbe Raute. Wenn Sie einer solchen Raute folgen, sind Sie immer auf dem richtigen Weg zum nächsten Schild.

Stellen Sie sich Ihre Touren selbst zusammen! An allen Stadtbahnhaltepunkten, wichtigen Bushaltestellen und Wanderparkplätzen stehen große Informationstafeln mit einer Wanderkarte, Wandertipps und nützlichen Informationen zum jeweiligen Standort. Wenn Sie einen Weg laufen wollen, der Sie zum Ausgangspunkt zurückführt, müssen Sie sich nur die entsprechenden Schilderstandorte in der richtigen Reihenfolge merken. Möchten Sie ein anderes Ziel ansteuern, folgen Sie einfach den Hinweisen auf den Schildern. Probieren Sie es aus! Wir freuen uns, Sie in Gernsbach und im ganzen Murgtal auf über 800 Kilometern bestens ausgeschilderten und gepflegten Wanderwegen begrüßen zu dürfen.


Karte

Fehler oder Schäden melden

Das Wanderwegenetz in Gernsbach wurde durch die Touristinfo erstellt. Unsere Wanderwege werden von ehrenamtlichen Mitgliedern des Schwarzwaldvereins und der Naturfreunde, sowie von der Forstverwaltung regelmäßig überprüft.
 
Ist Ihnen dennoch während einem Spaziergang oder einer Wanderung aufgefallen, dass ein Schild fehlt, beschädigt ist oder in eine falsche Richtung zeigt, dann sind wir für Ihre Mitteilung sehr dankbar. Sie können gerne unten stehendes Formular dafür verwenden oder persönlich mit der Touristinfo Kontakt aufnehmen.

Wichtig ist zur besseren Identifizierung des Wanderschildes die Angabe des Schilderstandortes, der Schild-Nr . oder zumindest eine genaue Beschreibung des Ortes bzw. der Schilder (siehe Foto unten)

/



Touristinfo Gernsbach

Igelbachstraße 11
76593 Gernsbach
Telefon 07224 644-44
touristinfo@gernsbach.de

Öffnungszeiten

September bis Mai
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:30 Uhr

Juni bis August
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 12:00 Uhr