Startseite Bürger Umwelt Streuobstwiesen

Streuobstwiesen

Sie gehören seit jeher zur Kulturlandschaft des Murgtals und werden auch heute noch gepflegt. Die Streuobstwiesen tragen zum Erhalt der Artenvielfalt bei, sie dienen vielen Insekten und Vögeln, aber auch Fledermäusen und anderen Tierarten als wichtiger Lebensraum.

Streuobstwiesen auf der Weinau

Als Streuobstwiese wird in der Regel ein Wiesengrundstück mit einer Anreihung von hochstämmigen, starkwüchsigen und großkronigen Obstbäumen, meist unterschiedlichen Alters und Sorten bezeichnet. Charakteristisch für Streuobstbestände ist die regelmäßige Unternutzung als Dauergrünland. Im Murgtal gibt es eine Vielzahl von hochstämmigen Apfel- und Birnbäumen, aber auch Kirsch, Zwetschgen, Pflaumen- und Quittenbäume die das Landschaftsbild prägen. Wer in Gernsbach z.B. auf dem Kugelberg in Richtung Loffenau oder in der Weinau spazieren geht, sieht und erlebt zahlreiche Streuobstwiesen. Neben der Streuobstnutzung werden die Streuobstwiesen auch als Mähwiese zur Heu- und Öhmdnutzung oder als Schafweide genutzt.

Haben Sie fragen zum Obst und Gartenbau, der Grünordnung, der Biotoppflege, der Gartenkultur und Landschaftspflege? Die Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau beim Landratsamt Rastatt oder die örtlichen Obst- und Gartenbauvereine helfen Ihnen sicher gerne weiter.

Streuobstweg Weinau