Weihnachtsmärchen „Rapunzel“ mit dem Westdeutschen Tourneetheater Remscheid

Grimms-Klassiker gastiert in Gernsbach

Bildquelle: Westdeutsches Tournee Theater, Remscheid

In diesem Jahr präsentiert das Westdeutsche Tourneetheater aus Remscheid am Samstag, 09. Dezember, in der Stadthalle Gernsbach das Kindertheaterstück „Rapunzel“ von Eric Rentmeister nach den Brüdern Grimm.  Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr.


Die Zauberin Frau Gotel wünscht sich ein Kind. Zur selben Zeit begibt es sich, dass arme Leute ein Kind erwarten. Als sie an dem Garten der Zauberin vorbeikommen, möchte die Frau gern etwas vom Rapunzel-Salat essen. Der gutmütige werdende Vater klettert über den Zaun, da er seiner Frau keinen Wunsch abschlagen kann. Doch die Zauberin erwischt ihn und zur Strafe für den Raub muss er ihr versprechen, das Kind herzugeben. Voller Angst gibt der Mann sein Wort. So wächst Rapunzel in der Obhut der Zauberin heran und es fehlt ihr an nichts. Sie ist nur sehr einsam, da die alte Gotel sie in einen Turm gesperrt hat, damit sie immer bei ihr bleibt.
Doch eines Tages findet ein Prinz den Weg zu Rapunzels Turmzimmer und verliebt sich.
Zunächst gelingt es der Zauberin Gotel die beiden voneinander zu trennen, denn sie will Rapunzel ganz für sich alleine haben. Sie schneidet dem Mädchen ihr schönes langes Haar ab, an dem sie selbst und der Prinz zu Rapunzel hinauf ins Turmzimmer geklettert sind. Doch wie es sich für ein Märchen gehört, finden die beiden Liebenden zueinander. Nur die Zauberin bleibt allein und muss einsehen, dass man niemanden festhalten kann und Kinder irgendwann ihren eigenen Weg gehen müssen, um glücklich zu sein.

Die beliebte Geschichte wird von vier lustigen Salatköpfen erzählt, die im Laufe des Stücks in immer wieder andere Rollen schlüpfen. So kann ein Feld- oder Römersalat im nächsten Moment zur bösen Frau Gotel werden, die, dank der kreativen Kulissen in Windeseile aus der Gartenmauer einen hohen Turm bauen kann.


Das Gernsbacher Weihnachtsmärchen ist eine Kooperationsveranstaltung der Stadt Gernsbach mit der Sparkasse Rastatt-Gernsbach. Alle Kinder bekommen zum Ende der Vorstellung von der Sparkasse Rastatt-Gernsbach eine kleine Überraschung überreicht. Dauer der Vorstellung ca. eine Stunde ohne Pause. Die vorderen Reihen sind nur für Kinder reserviert.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf  im Kulturamt Gernsbach und bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach. Eintrittskarten zum Weihnachtsmärchen können Sie auch Online unter www.gernsbach.de und www.reservix.de bestellen (zzgl. Service- und Versandgebühren). Dann bekommen Sie Ihr Ticket bequem nach Hause geschickt. Mit der print@home-Funktion drucken Sie Ihre Eintrittskarte sogar direkt zu Hause aus und sparen sich so die Versandkosten und die Wartezeit.