Wasserversorgungsverband übeträgt Betriebsführung

Bürgermeister Julian Christ, Karsten Mußler und Olaf Kaspryk bei der Vertragsunterzeichnung. Im Hintergrund Verbandswassermeister Uwe Gerstner. Foto: Stadt Gernsbach.

Die technische Betriebsführung des Wasserversorgungsverbandes Vorderes Murgtal liegt jetzt bei den star.Energiewerken, einer Tochtergesellschaft der Stadt Rastatt. Besiegelt wurde die Übertragung durch die Vertragsunterzeichnung durch den stellvertretenden Verbandsvorsitzenden, Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler, und den Geschäftsführer der star.Energiewerke, Olaf Kaspryk.

Die Mitglieder des Wasserversorgungsverbandes, die Städte Gernsbach, Kuppenheim, Gaggenau und Rastatt, hatten bereits in ihrer Verbandsversammlung am 6. Juli einstimmig beschlossen, die technische Betriebsführung zunächst für eine Dauer von fünf Jahren an die star.Energiewerke zu vergeben. Die star.Energiewerke sind der Wasserversorger des Verbandsmitglieds Stadt Rastatt und übernehmen die technische Betriebsführung des Verbandes ab November 2017.

„Wir freuen uns, unsere Kompetenz als leistungsstarker Wasserversorger in der Region künftig auch dem Wasserverband Vorderes Murgtal zur Verfügung stellen zu können“, so Olaf Kaspryk. Karsten Mußler, der nach dem Ausscheiden von Bürgermeister Dieter Knittel derzeit dem Verband vorsitzt, betonte die Chance, die sich aus der Konstellation ergibt. „Der Wasserversorgungsverband erhöht seine Versorgungssicherheit. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger aller Verbandsgemeinden“, so Mußler. Bürgermeister Julian Christ sah einen wichtigen Schritt gemacht. „Die aufgezeigten Verbesserungspotenziale werden umgesetzt. Der Verband hat sich konsequent auf den Weg gemacht, die Qualität und die Sicherheit der Versorgung zu verbessern. Ich werde dies genauso konsequent fortführen und freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit den Verbandsmitgliedern“, betonte Christ.


Im Rahmen der Erarbeitung der Studie über die Struktur des Wasserversorgungsverbandes im Jahr 2016 wurde Handlungsbedarf in der Betriebsführung festgestellt. Die Vorteile der externen Betriebsführung liegen in der erhöhten Sicherheit durch eine verbesserte Bereitschaft und einer gesicherten Urlaubs- und Krankheitsvertretung. Der langjährige Verbandswassermeister Uwe Gerstner wird von den star.Energiewerken übernommen und verbleibt in seinem Aufgabenfeld. Die technische und kaufmännische Leitung des Verbandes verbleibt bei der Stadt Gernsbach.