H10 Treffpunkt Vielfalt: Weitere Helfer werden gesucht

Das Begegnungszentrum „H10 Treffpunkt Vielfalt“ am Stadtbuckel wird seit seiner Eröffnung im September rege genutzt. „Wir freuen uns über die positive Resonanz aus der Bevölkerung“, erklärt dazu die städtische Integrationsbeauftragte Ines Reil: „Um das Angebot bedarfsgerecht ausbauen zu können, suchen wir noch Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen möchten.“

Einen hohen Bedarf gibt es aktuell bei der Unterstützung von Flüchtlingskindern, die in die Grundschulen und weiterführende Schulen gehen. Am 9. November startet deshalb eine Hausaufgabenbetreuung von Montag bis Mittwoch. Um ebenso den Donnerstag und den Freitag ab 15 Uhr abdecken zu können, braucht es noch Mitstreiter.

Abends ist der H10 montags bis freitags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr geöffnet. „Jeder, der vorbeischaut und sich mit den Geflüchteten unterhält, hilft ihnen sehr beim Deutsch-Lernen“, betont Reil. „Nichts hilft mehr bei der Integration als der Spracherwerb und Kontakte mit Einheimischen.“ Ideal ist auch hier eine gewisse Kontinuität, zum Beispiel einmal in der Woche.

Dienstags findet ab 9.15 Uhr der Kurs „Mama lernt Deutsch“ statt. Für die Betreuung der Kinder ab dem Säuglingsalter werden ab sofort ebenfalls noch Freiwillige gesucht, damit die Mütter sich ganz auf das Lernen konzentrieren können.
Wer bei der Integration der Geflüchteten mithelfen möchte, kann sich im Rahmen der Öffnungszeiten montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im H10 unverbindlich informieren. Auf der städtischen Website gernsbach.de findet man den Wochenplan mit allen Angeboten. Auskunft gibt auch gerne die Integrationsbeauftragte Ines Reil unter Telefon 07224/644-77 oder E-Mail ines.reil@gernsbach.de