42. Gernsbacher Altstadtfest

vom 15. bis 17. September 2017

Zeitsprung ins Mittelalter, Festtreiben und Musik

Am dritten Septemberwochenende verwandelt sich die Gernsbacher Altstadt wieder in eine einzige große Festmeile, wenn das bereits 42. Altstadtfest stattfindet.
Besucher von nah und fern genießen und schätzen die besondere Mischung aus Fachwerkromantik, Kulinarik und Musik aller Stilrichtungen in den Straßen und Gassen der Papiermacher- und Flößerstadt.

Das große, in diesem Jahr neu gebaute Murgfloß wird wieder eigens für das Altstadtfest zu Wasser gelassen und zeigt allen neugierigen Besuchern bei einer Fahrt und vielleicht einem Gläschen Sekt einen ganz neuen Blickwinkel auf Gernsbachs schöne Altstadt und das bunte Festtreiben.
Höhepunkt des Festes ist das Musikfeuerwerk am Samstag um 20.30 Uhr, für das die Murg und die Silhouette der Stadt eine grandiose Kulisse bieten. Damit das Feuerwerk auch zukünftig stattfinden kann, wird in einer Sympathieaktion ein so genannter „Feuerwerks-Euro“ erhoben. Dazu werden am Samstagabend von 17.30 bis 20.30 Uhr an allen Zugangsstellen des Festes „Zahlstellen“ eingerichtet. Ein Vorverkauf findet ab Anfang September bei der Touristinfo Gernsbach statt.
Auch die beiden Partnerstädte Baccarat und Pergola werden wieder mit von der Partie sein und landestypische Speisen und Getränke anbieten.

Zeitsprung ins Mittelalter
Unter dem Motto "Zeitsprung ins Mittelalter" lädt der historische Markt bei freiem Eintritt in die Amtsstraße und in die Storrentorstraße ein. Kerzenzieher, Kranzbinderei, Schmiede, Fruchtweinhändler, Zinngießerei, Hexenelixiere und Heilsteine, Seifenmanufaktur, Honigspezialitäten, Mittelalterkrämerei und viele mehr werden vertreten sein. Für die Kinder wird es verschiedene Angebote wie das Mäuseroulette und das handbetriebene Karusell geben, und eine Wahrsagerin wird den Besuchern aus der Hand lesen. Das Spielleute-Duo „si vinum musica“ wird am Samstag und Sonntag stündlich in der Mittelaltertaverne aufspielen, die Gernsbacher Gruppe „cave canem“ wird die Besucher am Sonntag um 15 Uhr in der Mittelaltergasse musikalisch unterhalten.
Am Eingang zur Mittelaltergasse öffnen die Zehntscheuern ihre Tore und zeigen den interessierten Festbesuchern lebendige Stadtgeschichte aus erster Hand. Als besondere Attraktion können mit einem historischen Fallhammer wieder exklusive Sondermünzen zum Fest geprägt werden. Auch der Storchenturm ist zu besichtigen. Er ist samstags von 16 bis 19 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt für Besucher geöffnet.
Auf den Plätzen und in den Gassen präsentieren sich Gernsbacher Vereine und Gruppen und bieten eine breite kulinarische Palette an, die das Herz und den Magen erfreuen. Von der Blaskapelle bis hin zur Rockband - auf den zahlreichen Bühnen findet jeder etwas für seinen Geschmack. Ein Besuch im Katz'schen Garten lohnt sich nicht nur für eine kostenlose Führung am Samstag um 16 Uhr oder am Sonntag um 14 Uhr, sondern auch wenn über 1500 Kerzen das spätbarocke Juwel mit seinen Skulpturen am Samstagabend zum Leuchten bringen. Einen Ort mit Musik zum Entspannen wird es dieses Jahr neu in der katholischen Liebfrauenkirche geben. Sie ist zu diesem Zweck am Freitagabend von 18 bis 21 Uhr geöffnet.
Für die Kinder sind in der Schlossstraße am Samstag und Sonntag wieder ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg zum Austoben aufgebaut. Am Sonntag ab 11 Uhr gibt es beim Platzhirsch vor dem Alten Rathaus „Specials for Kitz“, hier dürfen Kinder etwas malen oder basteln.

Ablauf
Das Festtreiben beginnt am Freitag mit einem kleinen Stelldichein um 19 Uhr, an vielen Stellen wird es Musikdarbietungen bis um 0 Uhr geben, die Sperrzeit beginnt von Freitag auf Samstag um 1 Uhr. Am Samstag wird das Fest nach dem Böllerschießen um 15 Uhr auf der Hofstätte offiziell durch Bürgermeister Dieter Knittel und dem Ortsbüttel Rudi Seifried eröffnet, musikalisch umrahmt von der Gernsbacher Stadtkapelle. Das Musikfeuerwerk beginnt um 20.30 Uhr. Von Samstag auf Sonntag können Live-Musik und Musik-Darbietungen bis um 1 Uhr genossen werden, bewirtet wird bis um 2 Uhr. Am Sonntag beginnt der Festbetrieb mit dem Frühschoppen ab 11 Uhr, gefeiert werden kann bis um 1 Uhr, die Live-Musik und die Musik-Darbietungen enden am Sonntag um 22 Uhr.

Festzeiten

Wir begrüßen Sie auf dem Altstadtfest zu folgenden Festzeiten

Freitag, 15.09.2017 von 19 bis 1 Uhr
Samstag, 16.09.2017 von 15 bis 2 Uhr
Sonntag, 17.09.2017 von 11 bis 22 Uhr


Straßensperrungen

Amtsstraße und Storrentorstraße ab Freitag, 14.09. gesperrt

Die Stadtverwaltung bittet alle Anwohner der Amtsstraße und der Storrentorstraße, ihre Fahrzeuge bereits ab Donnerstag, 14. September, außerhalb des Festbereichs zu parken, ebenfalls wird gebeten, die Mülltonnen bereits ab Donnerstag anderweitig unterzustellen. Die Gruppe ProHistory wird mit den Aufbauarbeiten für den Mittelaltermarkt am Freitag, 15. September, ab 6 Uhr beginnen.

Straßensperrungen zum Altstadtfest

Straßensperrungen in der Gernsbacher Altstadt wird es bereits in der Woche von Montag, 11. bis Freitag, 15. September geben. Dann beginnen die Aufbauarbeiten für die Altstadtfesthütten. Die Stadtverwaltung bittet alle Anwohner um Rücksichtnahme.
Die Vollsperrung erfolgt von Freitag, 15. September, um 18 Uhr bis Montag, 18. September um 12 Uhr.
Am Samstag, 16. September, wird die Vollsperrung von 6 bis 11 Uhr unterbrochen. Von der Vollsperrung sind betroffen: Stadtbrücke, Hofstätte, Schlossstraße, Im Grund, Ebersteingasse, St. Jakobsgasse, Waldbachstraße, Faltergasse, Storrentorstraße, Judengasse, Silbergasse, Hauptstraße, Amtsstraße, Kornhausstraße, Färbertorstraße, Adlergasse, Rathausstraße sowie der Mühlgrabenweg.
Ein Einfahren ist dann nicht mehr möglich. Für die Anwohner im Gebiet Forstgartenweg, Im Streppich, Badener Straße, Hepplerstraße, August-Müller-Straße und Marienstraße wird im Bereich Streckfuß ein Ampelverkehr eingerichtet, der ein Anfahren über die Felix-Hoesch-Brücke, Weinbergstraße sowie die Casimir-Katz-Straße ermöglicht.
Aufgrund des Standortes des Deutschen Roten Kreuzes und der Jugendschutzteams des Projekts HaLT auf dem Färbertorplatz steht hier während der Festtage nur begrenzt Parkraum zur Verfügung.


Anreise mit der Stadtbahn

Mit der Stadtbahn von Karlsruhe, Freudenstadt und Rastatt nach Gernsbach

Die bequemste Fahrt zum Gernsbacher Altstadtfest haben Gäste mit der Stadtbahn. Damit sie frei von Parkplatz- oder Promillesorgen anreisen können, wird der Eilzug (Stadtbahnlinie S81) am Festwochenende zusätzlich in Gernsbach Mitte halten.
Die AVG hat außerdem angekündigt, dass die Stadtbahnen in den Abendstunden verstärkt werden, soweit es betrieblich möglich ist.



Projekt HaLT ("Hart am Limit")

Projekt HaLT („Hart am Limit“) beim Altstadtfest – Jugendschutzteams wieder im Einsatz

Im Rahmen des Altstadtfests wird wieder das Projekt HaLT des baden-württembergischen Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation (bwlv) durchgeführt. Die Jugendschutzteams bestehen aus qualifizierten Fachkräften und Polizeibeamten, welche im Rahmen des Festbetriebes möglichst frühzeitig gefährdete Personen ansprechen und erforderlichenfalls Hilfe anbieten oder angemessene Maßnahmen veranlassen.